Gekämpft und doch verloren…

Posted by Cari on March 4, 2010

Was schreibt man nun als Glead wenn man auf den Scherbenhaufen seiner Gilde zurückblickt? Einer Gilde, für die man nahezu 5 Jahre lang gekämpft, gelacht, geweint und die man schlussendlich doch verloren hat?

Vielleicht ein “warum?” Oder soll es ein “bye an alle die dabei waren” werden? Oder doch lieber ein langer schwafeliger Abschiedspost? (Den vermutlich schlussendlich eh niemanden interessiert?) Naja, vielleicht interessiert es ja doch, immerhin hat “prodigium” eine doch recht lange Reise hinter sich. Fusioniert im Sommer 08, mit dem Ziel doch einwenig anders, besser zu sein als andere, hat Prodigium mehr als eine der teilweise recht altgedienten Gilden sterben sehen. Ja, man konnte sogar ein wenig stolz sein, das leise Gefühl zu haben es doch ein bisschen besser gemacht zu haben als die anderen.

Scheinbar nicht? Es war schwer die letzten Monate, den Spagat zwischen familiär und anspruchsvoll zu biegen. Man überspannt den Bogen, wenn man feststellen muss daß man sich nicht tief genug gebeugt habt wenn einem genau die Spieler verlassen,weswegen man überhaupt versucht hat ihn zu spannen.

Wenn genau die Spieler, weswegen man “Opfer” gebracht hat, sich nicht mit einem Wort des Abschiedes an diejenigen wenden können die zurück bleiben. Wenn schulterzuckend in Kauf genommen wird daß man ja eigentlich nicht so, aber dann schlussendlich halt doch…weil die anderen ja auch.  Ja, es schmerzt Prodi sterben zu sehen, es schmerzt zu erkennen daß man sich für die falschen Ziele verkauft hat.

Aber es gibt ja noch die anderen, für die es sich gelohnt hat zu kämpfen, die vielleicht stolz waren, Teil dieser Gilde gewesen zu sein. Und genau diesen Leuten muss gesagt werden: bye, es war eine wirklich schöne Zeit mit Euch.

Prodigium ist tot, und was passt besser als die letzten Worte von Arthas Menethil?   ”At long last, no king rules forever my son…” ” I see… Only darkness… before me…”

  1. Balrokk und Tamila Said,

    Hi Cari, einen letzten lieben Gruß auf diesem Wege an Dich und Zet, auch an alle anderen die wir noch aus HoD Zeiten kannten. Nach soooo vielen Jahren WoW ist die Luft vielleicht auch einfach raus. Welche Gilde hat schon über 5 Jahre auf dem Buckel und existiert noch?

    Cu @ Starcraft II, Diablo III, Battle.net oder vielleicht auch woanders!

  2. Darkistari Said,

    Armes Carilein :(
    Mehr bleibt mir dazu nicht zu sagen!
    *verneig*

  3. Perk Said,

    Blood of Heroes rekrutiuert!
    http://playerhost.net/bloodofheroes/portal/

  4. Perk Said,

    -u

  5. Zotti Said,

    Hi Cari,

    nette letzte Worte, aber ein wenig melanchonisch für ein Spiel. Das man als Gleader nen undankbaren Posten begleitet ist nix neues, genausowenig wie die Tatsache, dass es zuwenige gute Spieler gibt die eben nicht nur erfolgsorientiert sind. Wenn du jetzt mit bedauern auf die Zeit zurückblickst und die Zeit als verloren abschreibst, dann machst du was falsch, erinnere dich lieber an die guten Zeiten unn an das Gefühl das man hat, wenn man sagen kann “DAS habe ich geschaffen und geformt”.
    Die letzten Worte der OBS-Führung wahren übrigens “Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende”, ob man nun stolz sein will sich noch einpaar Monate länger gequält zu haben muss man selber wissen :-P

    Grüße aus Kolumbien,
    André / Zotti

  6. Ruhan Said,

    Chris,

    ich blicke auch auf das gute Zurück…..es war viel Gutes dabei in dem was geleistet wurde. Und die Zeit mit dir gemeinsam in den Raids war verdammt geil……also blicke auf das Gute zurück. Schlechtes gibt es immer und komischerwiese wiegt 1 schlechte Erfahrung soviel wie 10 Gute…..Ist halt menschlich, aber ob es sinnvoll ist?
    Respekt vor deiner leistung und durchhaltevermögen. Du hast immer an das Gute im menschen geglaubt. Bleib wie ich dich kennengelernt habe und alles ist und bleibt gut.

    Gruße von anderen Server
    Mario / Ruhan